Herzlich Willkommen in der Welt des Holunders!

Die Holunder-Wunderwelt ist ein Schau- Erlebnis- und Genussgarten der alles rund um den Holunder bieten soll. Erstmals wird der, in unserer Region einzigartige Holunder, dem Besucher umfassend und an einem sichtbaren Ort zugänglich (auch im Sinne von gehen) gemacht.

Gegen Voranmeldung nehmen wir uns gerne Zeit und stellen unseren Familienbetrieb vor. Wir entführen Sie in die Welt des Holunders mit vielen Informationen und Verkostung direkt im Garten sowie auch die Verkostung unserer großen Produktpalette an Säften, Marmeladen usw. in unserem Verkaufsraum. Preis für die Führung € 6,- pro Person. 

Interaktives 3D Panorama

Seit kurzem haben wir ein interaktives 3D Panorama von unserer Holunderwunderwelt. Hier klicken zum Anschauen

Rezepttip Sommer aus dem Kochbuch "Alles Holler!"

Rindsschnitzel in Holunder-Paradeissoße

Zutaten:4 Rindsschnitzel, Öl zum Anbraten, 1 kleine Zwiebel, 1 Bund Suppengemüse, 1 Knoblauchzehe, 1/8 l Rotwein, 15 dag Paradeismark, 10 dag Holunderbeeren, 1/8 l Holundernektar, 1/8 l Wasser, Salz, Pfeffer, 1 EL Maisstärke, 1 Rosmarienzweig 

Rindsschnitzel mit Salz und Pfeffer würzen, beidseitig in Öl anbraten und herausnehmen. Grob würfelig geschnittenes Gemüse, Zwiebel, Knoblauch kurz im Bratensatz anrösten und mit Rotwein ablöschen und etwas einkochen lassen, mit Wasser aufgießen. Paradeismark, Holundernektar, Holunderbeeren, Fleisch zugeben und etwa 1 Stunde mitdünsten. Die Soße durch ein Sieb streichen und abschmecken.

Dazu passt ein milder, nicht zu fruchtiger Rotwein mit mittlerem Tanninpotenzial, zB ein Zweigelt Klassik.

 

Holundergefrorenes

Zutaten: 1/2 kg Äpfel, 1/8 l Weißwein, 1 Zimtstange, 3 EL Zucker, 1/8 l Holundernektar, 4 EL Honig, Saft 1 Zitrone, 2 cl Apfelbrand, 1 Piccolosekt

Die Äpfel schälen, entkernen und in Scheiben schneiden. Weißwein mit Zimt und Zucker aufkochen und die Apfelscheiben dazugeben und weich dünsten. Anschließend auskühlen lassen, die Zimtstange entfernen und pürieren. Den Holundernektar mit Honig und Zitronensaft aufkochen und den Apfelsaft dazugeben. Die pürierten Äpfel mit Flüssigkeit unterrühren und in eine Form füllen. Mindestens 12 Stunden in den Gefrierschrank stellen.

Vor dem Servieren herausnehmen und in eine Rührschüssel stürzen. Sekt dazugeben und mit einem Schneebesen oder Mixer verschlagen. Anschließend in vorgefrostete Sektflöten füllen und sofort servieren.